Statusreport Föderal Erneuerbar 2016/17

Quelle: www.foederal-erneuerbar.de
Foto: Ingenieurbüro S&T

Die Bundesländer sind ein entscheidender Treiber der Energiewende. Jedes Land trägt mit seinen Zielen und Initiativen zur gesamtdeutschen Transformation des Energiesystems bei. Dabei haben die einzelnen Länder ganz unterschiedliche Charakteristika, Stärken und Schwächen. Diese individuellen Ausgangsbedingungen und Strategien sind zum Teil geog- raphisch begründet, da Erneuerbare Energien stark vom Dargebot der Natur abhängen. Sie resultieren aber auch aus verschiedenen politischen Kulturen sowie Wirtschafts- und For- schungsschwerpunkten. Und nicht zuletzt haben die Länder aufgrund der jeweiligen histo- rischen Entwicklungen der Energieversorgungssysteme ganz eigene Ausgangsbedingungen   im Energiewende-Prozess. Trotz dieser Vielfalt sind der Ausbau Erneuerbarer Energien und Klimaschutz gemeinsame Ziele aller Länder – und diese komplexe Aufgaben-stellung kann auch nur

durch ein diversifiziertes Konzert der Lösungen, wie es die Länder anbieten, gemeistert wer- den. Auf den folgenden Seiten soll daher die föderale Energiewende im Detail beleuchtet werden. In einzelnen Bundesländer-Kapiteln werden neben einleitenden und allgemeinen Informationen zu den Ländern und dem jeweiligen Stand beim Umbau der Energieversorgung besondere Stärken und Erfolge grafisch herausgehoben. In

Interviews geben die für Erneuerbare Energien zuständigen Ministerinnen und Minister einen genauen Einblick in aktuelle Herausforderungen und Strategien bei der Umsetzung der Ener- giewende im Land. Ein redaktioneller Beitrag fasst die Energiepolitik des jeweiligen Landes zusammen und ordnet diese ein. Zudem werden Best-Practice-Beispiele dargestellt, die das Engagement der Länder anhand vorbildlicher Projekte oder Initiativen illustrieren.

Bayern: https://www.foederal-erneuerbar.de

Deutschland: https://www.foederal-erneuerbar.de