E-Mobilität 2030

Quelle: https://www.vda.de/

Foto: Ingenieurbüro S&T (www.st-energieberatung.de)

Kurzfristig ist starker Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur notwendig- Im zweiten Schritt massiver Ausbau der privaten Ladepunkte, Genehmigungsverfahren beschleunigen und vereinfachen

Die Nationale Plattform Zukunft der Mobilität geht in ihren aktuellen Berechnungen von ca. 7 bis 10,5 Mio. E-Fahrzeugen im Bestand im Jahr 2030 aus. Entsprechend den heutigen Vorgaben der EU-AFID-Richtlinie (Alternative Fuels Infrastructure Directive) ergibt sich im öffentlichen Bereich bis dahin ein Bedarf von 700.000 bis zu 1 Mio. Normalladepunkten und zusätzlich 70.000 bis 100.000 Schnellladepunkten.

Für den privaten Bereich sind im Jahr 2030 8 bis 11 Mio. Ladepunkte erforderlich.