Neues KWK-Gesetz 2016

Quelle: bmwi – Bafa

Das Bundeskabinett hat am 23.9.15 das neue Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG) be- schlossen. Grund: bis 2020 will Deutschland den CO2-Ausstoß um 40 % gegenüber 1990 reduzieren. Um diese Klimaziele zu erreichen, setzt das Kabinett sehr stark auf umwelt-freundlichere Kraftwerke.

Die Förderung von neuen KWK-Anlagen beträgt jährlich auf 1,5 Mrd. €.

Bei der Kraft-Wärme-Kopplung wird die bei der Stromproduktion abfallende Wärme für die Industrieprozesse oder Heizungen von Privathaushalten genutzt. Neubauprojekte erhalten zusätzlich einen Bonus, wenn die eine kohlebefeuerte KWK-Anlage ersetzen.

Finanziert werden soll dies mit einer neuen Umlage (Steuer), welche auf alle Verbraucher-gruppe umgelegt wird. Jährlich muss der Durchschnittshaushalt dafür ca. 10 € mehr zahlen.

Für die Bearbeitung der Förderanträge und die Auszahlung der Zuschüsse ist das Bafa (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) zuständig.

Weitere Informationen unter: www.bafa.de