Nachhaltige Mobilität

Quelle: www.umweltbundesamt.de

Mobilität. Gesundheit. Umwelt. – Dreiklang für mehr Nachhaltigkeit in Verkehr und Städteplanung

Das Paneuropäische Programm für Verkehr, Gesundheit und Umwelt (THE PEP) und seine Verknüpfung mit den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung. Der Verkehr ermöglicht den Zugang zu Arbeitsplätzen, Bildung, Dienstleistungen, Freizeitangeboten und trägt zu Wirtschaftswachstum, Beschäftigung und Handel bei. Die alltägliche Mobilität hat negative Auswirkungen auf Umwelt und menschliche Gesundheit. Eine gesundheitsfördernde und nachhaltige Verkehrspolitik kann einen wesentlichen Beitrag für nachhaltige Entwicklung und zur Erfüllung der Agenda 2030 der Vereinten Nationen leisten. 

Seit 2002 bietet das vom WHO-Regionalbüro für Europa und der UN-Wirtschaftskommission für Europa gemein­sam betreute Paneuropäische Programm Verkehr, Gesundheit und Umwelt (THE PEP)ein einzigartiges, ressortübergreifendes Forum für die Mitgliedstaaten und andere Akteure der paneuropäischen Region. Hier können sie sich gemeinsam über die Einbeziehung von Umwelt-und Gesundheitsaspekten in die Verkehrspolitik verständigen und Möglichkeiten zur besseren Verzahnung von Verkehr und Städteplanung ausloten.

Diese Publikation zeigt zweierlei: Zum einen, wie die Mitgliedstaaten im Rahmen des PEP-Programms die Agenda 2030 voranbringen können. Zum anderen macht sie anhand von Beispielen deutlich, wie THE PEP diese nationalen Anstrengungen unterstützen kann.

Broschüre: https://www.umweltbundesamt.de