Monitoring Solarstromspeicher 2.0

Qulle: www.speichermonitoring.de

Foto: Ingenieurbüro S&T (www.st-energieberatung.de)

Wissenschaftliches Mess- und Evaluierungsprogramm

Das Institut für Stromrichtertechnik und Elektrische Antriebe der RWTH Aachen führt wissenschaftliche Evaluierung des Speicherförderprogramms durch.

Im Fokus der Forschungsaktivitäten stehen:

  • Die Markt- und Technologieentwicklung von Solarstromspeichern
  • die Abschätzung der durch einen vermehrten solaren Eigenverbrauch verursachten direk-ten Effekte auf Steuern, Umlagen und Abgaben und
  • die Quantifizierung technischer Charakteristika wie die erreichten Effizienten, die Belas-tungshäufigkeiten oder die Kapazitätsverluste von Speichersystemen.

Die Kosten für die Batteriespeicher sind noch zu hoch und nicht wirtschaftlich darstellbar. Seit 2013 wurden die Kosten halbiert.

Jahresbericht 2018: http://www.speichermonitoring.de/fileadmin/user_upload/Speichermonitoring_Jahresbericht_2018_ISEA_RWTH_Aachen.pdf