Förderung von kommunalen Klima- und Kälteanlagen ab 1.10.2015

Quelle: www.bafa.de
Foto: Ingenieurbüro S&T

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit fördert Maßnah- men an Kälte- und Klimaanlagen im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative. Die novel-lierte Richtlinie zur Förderung von Maßnahmen an Kälte- und Klimaanlagen ist am 1.10.2015 in Kraft getreten.

Ab 1.10. können Kommunen, kommunalen Gebietskörperschaften, gemeinnützigen Organisa-tionen, Zweckverbänden, Eigenbetrieben, Schulen, Krankenhäusern sowie kirchlichen Einrich-tungen eine Förderung auch beantragen.

Im Rahmen der Basisförderung sind die folgenden vier Anlagenklassen förderfähig:

  • Kompressions-Kälteanlagen mit 5 bis 150 kW elektrischer Leistungsaufnahme,
  • Kompressions-Klimaanlagen mit 10 bis 150 kW elektrischer Leistungsaufnahme,
  • Sorptionsanlagen mit 5 bis 500 kW Kälteleistung und
  • Anlagen mit 5 bis 150 kW elektrischer Leistungsaufnahme, die Kühlung und Heizung         in einem integrieren Gerät oder System ermöglichen.

Für die Bearbeitung der Förderanträge und die Auszahlung der Zuschüsse ist das Bafa (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) zuständig.

Weitere Infos unter: www.bmub.bund.de

und unter: www.klimaschutz.de

sowie unter: Kälte-Richtlinie 2015