EE-Statistiken 2015

Quelle: www.bmwi.de und www.erneuerbare-energien.de

Die wichtigsten Fakten zur Entwicklung der erneuerbaren Energien 2015:

  • Anteil am Stromverbrauch steigt am deutschen Bruttostromverbrauch auf 32,6 % aufgrund des weiterhin starken Ausbaus der Windenergienutzung.
  • Anteil am Wärmeverbrauch erhöht sich auf 13,2 %. Insbesondere der im Jahr 2015 witterungsbedingt gestiegene Holzverbrauch in Privathaushalten sowie der fortschrei- tende Ausbau von Solarthermie-, Wärmepumpen-, und Holzpelletheizungen haben den Anteil der erneuerbaren Energien am Wärmeverbrauch von 12,5 auf 13,2 % wachsen lassen.
  • Absatz von Biokraftstoffen war niedriger als im Vorjahr. Lediglich der Verbrauch von Strom aus erneuerbaren Energien hat im Verkehrsbereich weiter zugenommen. Der Anteil erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch im Verkehr sank in der Folge     von 5,6 auf 5,3 %.
  • Die Investitionen sind in Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien um 4,4 Mrd. €       auf 14,5 Mrd. € zurückgegangen.
  • Durch die Nutzung erneuerbarer Energien wird der Einsatz von fossilen Rohstoffen reduziert. Erneuerbare vermeiden im Jahr 2015 ca. 168 Mio. Tonnen CO2-Äquivalente Treibhausgasemissionen