Änderung im ElektroG

Quelle: www.umweltbundesamt.de

Foto: Ingenieurbüro S&T (www.st-energieberatung.de)

Registrierungspflicht für Hersteller von Elektro- und Elektronikgeräten

Ab dem 15. August 2018 werden nahezu alle elektrischen und elektroni-schen Geräte vom Elektro- und Elektronikgerätegesetz umfasst (Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknah-me und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten; kurz ElektroG). Damit soll sichergestellt werden, dass mehr Altgeräte im Recycling landen.

Nun müssen sich auch Hersteller von bislang noch nicht betroffenen Geräten auch registrie-ren und sich an den Entsorgungskosten beteiligen, beispielsweise Hersteller von Bekleidung und Möbeln mit elektrischen Funktionen. Ein weiteres Beispiel von Produkten, die bislang noch nicht erfasst waren, sind etwa Schuhe mit dauerhaft und fest eingebauter elektronischer Dämpfung oder mit Leuchtmitteln.